In ca. 30 Jahren enger Zusammenarbeit mit Bibliothekaren haben wir die Bibliothekssoftware WinBIAP kontinuierlich weiterentwickelt, an wachsende Anforderungen angepasst und mit neuen Funktionen versehen. Die Softwarearchitektur von WinBIAP verbindet die Vorteile einer modularen Konzeption mit den Vorteilen einer durchgängigen Lösung.

WinBIAP unterstützt Sie bei allen bibliothekarischen Aufgaben und passt sich den spezifischen Gegebenheiten jeder Bibliothek an. Begeisterte Kunden und die Empfehlungen durch Fachstellen sprechen für WinBIAP.



Einfache Bedienung,

die eine intuitive Bedienbarkeit und zügiges Arbeiten ermöglicht.

Hohe Zuverlässigkeit,

um einen reibungslosen Ablauf des Bibliotheksbetriebs zu sichern.

Vielschichtiges Leistungsspektrum,

das alle Bereiche der bibliothekarischen Dienstleistung optimal unterstützt.

Effiziente Organisation,

die Abläufe vereinfacht und dem Bibliothekspersonal Freiräume für seine Kernaufgaben schafft.

Hauptkomponenten in WinBIAP

Screenshot - Katalog

Für die formale Erfassung und Pflege des Medienbestandes sowie seine Erschließung und Auswertung bietet WinBIAP komfortable Werkzeuge.


  • Fremddaten aller bibliothekarischen Standardformate lassen sich direkt in den Katalog übernehmen oder in einen eigenen Fremddaten-Pool einspielen.
  • Daten-CD-ROMs werden im Direktzugriff integriert.
  • Im Internet verfügbare Daten (z.B. MABII-Format, Z39.50, Webservices) können auf einfache Weise sekundenschnell ins System importiert werden.
  • Barcode oder RFID-Informationen für die Ausleihe werden den Medien ganz einfach über die Exemplarverwaltung zugewiesen.
  • Der Informationsgehalt des Katalogs und die Präsentation der Medien lässt sich durch angefügte Bilder, Videos, PDFs oder andere Dateien zusätzlich erhöhen.
  • Listen aller Art, Signatur- und Barcode-Etiketten werden von WinBIAP automatisch erstellt und gedruckt.
  • Die Zeitschriften-Abonnement-Verwaltung beinhaltet eine automatische Heftzählung den Druck individueller Umlauflisten und eine umfangreiche Artikelverwaltung.

Die Erwerbung ist bei WinBIAP mit der Katalogisierung zu einem Modul zusammengefasst. So werden die Medien auf Wunsch bereits bei der Bestellung in den Datenbestand aufgenommen und sind sofort im OPAC verfügbar.

Die konsequente Nutzung des Erwerbungs-Moduls von WinBIAP erlaubt eine vollständige Etatverwaltung und Budgetkontrolle, auch über die reine Medienbestellung hinaus. Alle Ausgaben werden nach Kostenart und Kostenstelle gegliedert. Integrierte Kontrollmechanismen, wie die Dublettenkontrolle, eine Lieferkontrolle mit automatischem Mahnverfahren, sowie eine Erwerbungsstatistik bieten Komfort und Sicherheit.

Screenshot - Ausleihe

Ausleihe und Rückgabe, Verlängerung und Vorbestellung.

In der übersichtlichen Eingabemaske des Moduls "Ausleihbetrieb" führen Sie alle Arbeitsschritte, die an der Verbuchungstheke anfallen, sekundenschnell aus.


Das ScanPad erspart Ihnen dabei den Griff zur Maus. Es enthält Barcodes für alle wichtigen Funktionen der Ausleihe, so dass Sie die Software ganz einfach mit dem Barcode-Scanner steuern können.

WinBIAP berücksichtigt benutzerdefinierte Ausleihbeschränkungen und berechnet alle Fristen und Gebühren. Belege werden automatisch erstellt und ausgedruckt.

Während des laufenden Ausleihbetriebes besteht eine Verbindung zur Benutzer- und Medienverwaltung. So können neue Benutzer direkt angelegt oder bestehende Daten geändert werden, ohne dass in ein anderes Modul gewechselt werden muss.


Scanner

Der Barcode Scanner mit ScanPad beschleunigt alle Vorgänge und erleichtert die Arbeit.


Belegdrucker

Mit einem Belegdrucker kann der Frist- bzw. Quittungs-Druck automatisiert werden.

Screenshot - Konfiguration

Im Konfigurations-Modul werden die grundlegenden Systemeinstellungen vorgenommen. Sie legen Leser- und Mediengruppen an und steuern so die Ausleihbedingungen.


Fristen, verschiedene Gebührensätze, Beschränkungen. Anzeige- und Bearbeitungsoptionen lassen sich individuell festlegen. Die personenbezogenen Einstellungen regeln die Zugriffsrechte für einzelne Personen oder Mitarbeitergruppen. Die Mandantenfähigkeit von WinBIAP ermöglicht eine optimale Konfiguration für den Zweigstellenbetrieb.

Screenshot - Administration

Die Serienbrief-Funktion ermöglicht es Ihnen, individuell adressierte Briefe zu drucken oder per E-Mail zu versenden. Auch Leserausweise - inklusive Barcode - lassen sich so ganz einfach per Mausklick erstellen. Eine Layout-Vorlage dafür gestalten Sie ganz einfach mit Microsoft Word.


Neben der Verwaltung der Leserdaten bietet Ihnen WinBIAP ein revisionsgeprüftes Kassenmodul und eine umfangreiche, zeitsparende Mahnautomatik. Per Mausklick erstellen Sie Mahnbriefe und Mahnlisten nach Ihren Vorgaben. Jahresgebühren können auf Wunsch bei einzelnen Lesern auch per Bankeinzug abgebucht werden.

Screenshot - Statistik

Umfangreiche statistische Auswertungen verschaffen Ihnen den Überblick und unterstützen Sie bei Bestandsaufbau und -pflege, Betriebsanalyse und Zielgruppenorientierung. Ein Tagesprotokoll gibt jederzeit Auskunft über die aktuellen Vorgänge.


In aussagekräftigen Tages- Monats- und Jahresstatistiken wertet WinBIAP die verschiedenen Informationen zu Ausleihe, Ausleihzeiten, Bestand, Lesern und Gebühren aus. Alle quantitativen Kennzahlen sind damit transparent und zeitnah greifbar.

Die Ergebnisse werden in übersichtlichen Grafiken visualisiert und können selbstverständlich ausgedruckt oder über die Zwischenablage in andere Programme - wie zum Beispiel Word, Excel oder PowerPoint - übertragen werden. Die Daten für die DB-Statistik werden von WinBIAP automatisch erstellt.

Screenshot - OPAC

Der "OPAC" verbindet Funktionalität mit Benutzerfreundlichkeit. Eine intuitive Programmführung und die übersichtliche Darstellung der Rechercheergebnisse lassen keine Wünsche offen.


Neben der Suche über die kategoriebezogenen Suchfelder - "Autor", "Titel", "Systematik", usw. - ist auch eine kategorieübergreifende Recherche möglich: Stichworte im Eingabefeld "beliebig" erzielen Treffer in allen Bereichen und garantieren so ein sicheres Ergebnis. Index-Listen als "Nachschlagewerke" unterstützen die Recherche am PC. Zusätzlich kann der OPAC zu einem Info-Terminal erweitert werden: So kann dem Leser die Möglichkeit gegeben werden, sein Ausleih- und Gebührenkonto einzusehen, die Ausleihe innerhalb der festgelegten Fristen zu verlängern, Medien vorzubestellen oder Rechercheergebnisse zu drucken.



Der WinBIAP WebOPAC stellt den Katalog der Bibliothek im Internet oder Intranet zur Verfügung. Der Browser greift direkt auf die WinBIAP Datenbank zu, so dass auch Benutzerkontoabfrage und Selbstbedienungsfunktionen möglich sind.
Jeder Nutzer kann über Titel, Verfasser, ISBN, Stichwort, Schlagworte, Mediengruppen usw. im Bestand der Bibliothek recherchieren. Angemeldete Leser können über den WebOPAC ihr Konto einsehen und Vorbestellungen, Verlängerungen, Weiterleitungsfunktionen etc. durchführen.

Mehr erfahren


Details


Weitere Fragen?

Gerne beraten wir Sie zum Thema WinBIAP.
Ihr Ansprechpartner: Siegfried Fendt - 0821 44009-46

Infomaterial anfordern »
Referenzen anzeigen »